Recht auf Reparatur!

In Deutschland werden jährlich und pro Person 22,8 kg Elektrogeräte weggeworfen.
Grund dafür sind mangelnde Gerätequalität und fehlende Reparaturmöglichkeiten. Dabei wollen viele VerbraucherInnen ihre Geräte länger nutzen und reparieren – auf EU-Ebene 77 % der BürgerInnen. Die rund 650 Reparatur-Initiativen in Deutschland reparieren kaputte Elektrogeräte und schonen so Ressourcen, schützen das Klima und geben den VerbraucherInnen wertvolles Wissen und Handlungsmacht zurück. Sie sind die Pioniere einer Reparatur-Revolution!

Die politische Forderung „Recht auf Reparatur“ stärkt die Position von ReparateurInnen. Der Zugang zu Ersatzteilen, Informationen, Diagnosetools und Werkzeugen soll für alle Reparaturanbieter und im gleichen Maße möglich sein. VerbraucherInnen sollen ein Wahlrecht auf Reparatur während Garantie- und Gewährleistungszeiten haben. Es handelt sich um wirkungsvolle Forderungen, die das Interesse von BürgerInnen über das Profitinteresse der Hersteller von Elektrogeräten stellen. Seid also dabei und fordert gemeinsam ein Recht auf Reparatur!
Quelle: reparatur-initiativen.de / erstellt 19. September 2018/bm 

Die Kampagne war erfolgreich!

Update Feb. 2019
Gemeinsam mit über 112.000 Menschen haben wir erreicht, dass Elektrogeräte in Deutschland und der EU einfacher zu Reparieren sind. Hersteller müssen Ersatzteile und Reparaturinformationen für Kühlschränke, Waschmaschinen, Spülmaschinen und Leuchtmittel bereitstellen. Reparaturen sollen außerdem mit gewöhnlichen Werkzeugen und ohne Schäden am Gerät durchgeführt werden können. Sobald Deutschland die Richtlinie in nationales Recht umgesetzt hat, werden diese Anforderungen ab März 2021 für alle Hersteller und Importeure von Elektronikartikeln verpflichtend.
Quelle: https://weact.campact.de/petitions/recht-auf-reparatur  

Scroll Up