Daten-Detox: Fünf Schritte zu einer besseren Smartphone-Beziehung

Digital Detox / (CC BY-SA 2.0) Michael Coghlan from Adelaide, Australia

Es könnte gut sein, dass du diesen Text auf deinem Smartphone liest. Kein Zufall, denn die meisten von uns verbringen durchschnittlich zwei Stunden täglich auf ihrem Smartphone. Und das wird wohl immer mehr werden.
Wir nutzen unsere Smartphones mittlerweile für fast alles: Pizza-Service suchen, Pizza bestellen und dann noch die Schritte zählen, um die Pizza wieder abzutrainieren.
Das ist alles ziemlich praktisch, hat aber auch seinen Preis: unsere persönlichen Daten und unsere geistige Gesundheit. Denn es ist wahnsinnig schwer, sich auf das Hier und Jetzt zu konzentrieren, wenn ständig Push-Nachrichten reinflattern. Gleichzeitig ist die Menge an persönlichen Informationen, die wir oft unbewusst teilen, besorgniserregend. ….

Das Mozilla-Team hat eine Anleitung für Android und iPhone erstellt, um in 5 Schritten das Smartphone etwas sicherer zu machen.

  1. Bearbeite die Berechtigungen deines Smartphones
  2. Ändere den Namen deines Smartphones
  3. Apps ausmisten
  4. Stelle dein Smartphone auf Grau
  5. Setze dir Zeit-Limits
Scroll Up